Aktuell

Erfahren Sie Neuigkeiten aus unserer Gemeinde! ...mehr ➤

Über den Kirchenbeitrag

Die Kirchen in Österreich finanzieren sich durch Beiträge ihrer Mitglieder. In den meisten Kirchen – so auch in unserer Evangelischen Kirche – sind die Beiträge vom Einkommen abhängig. Menschen ohne eigenes Einkommen zahlen gar nichts, Menschen mit geringem Einkommen nur einen geringen Beitrag und Menschen mit höherem Einkommen tragen einen größeren Anteil zum Funktionieren des „Systems Kirche“ bei.

 

Da die Kirchen aber von staatlichen Stellen in Österreich keinerlei Informationen über das Einkommen ihrer Mitglieder erhalten, sind sie auf die Vorlage der entsprechenden Unterlagen durch die Betroffenen angewiesen. Wo Unterlagen nicht vorliegen, müssen die Kirchenbeitragsstellen einfach schätzen – und das kann logischer Weise leicht zu Missverständnissen führen.

 

Für die Berechnung des Kirchenbeitrages gilt die Faustregel:

 

Der Kirchenbeitrag in der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich beträgt 1,5% des lohnsteuerpflichtigen Jahreseinkommens minus einem Fixabschlag von € 44,00
Das lohnsteuerpflichtige Jahreseinkommen ist jene Zahl, die übrig bleibt, wenn man vom Bruttoeinkommen die Sozialversicherung und die vom Finanzamt anerkannten Freibeträge abzieht.
Weitere Abzüge beim Kirchenbeitrag gibt es etwa für Alleinverdiener und für Kinder.

 

Im Vergleich mit der Mitgliedschaft in anderen Verbänden oder Vereinen erscheint vielen Menschen der Kirchenbeitrag relativ hoch zu sein. Daher wollen wir darüber Rechenschaft ablegen: Was macht die Kirche mit Ihrem Geld?

 

Vielleicht interessiert Sie in diesem Zusammenhang der Kirchenbeitragsrechner von http://www.evang.at/glaube-leben/fragen-antworten/kirchenbeitrag